#1

Matthias Heitmann

Frankfurt, Deutschland

Künstliche Intelligenz trifft auf Querdenker

Der Kabarettist Vince Ebert hält ihn für einen „intellektuellen Störer, einen Ketzer und Regelbrecher“, der eigentlich „auf den Scheiterhaufen“ gehört. Um das zu verhindern, geht Matthias Heitmann lieber am 23. September 2018 im Frankfurter Kabarett-Theater „Die Schmiere“ wieder mit „Karla-Ingeborg auf Zeitgeisterjagd“. Es erwartet Sie humanistisches, politisch unkorrektes und optimistisches Freidenken auf der Bühne.

Worum es geht

Karla-Ingeborg ist eine künstliche Intelligenz (KI). Doch im Gegensatz zu ihren digitalen Schwestern Alexa, Siri & Co. ist sie neugierig auf menschliches Denken. Und sie hat viele Fragen. So entwickeln sich auf der Bühne interessante, kontroverse aber auch humorvolle Dialoge im Spannungsfeld zwischen Mensch und Maschine; es wird gescherzt, diskutiert, provoziert, gelesen, geslammt - und am Ende kommt es zum musikalischen Duett der beiden ungleichen Bühnenpartner. „Zeitgeisterjäger FreiHeitmann“ spendiert Karla-Ingeborg einen Crashkurs im freien und kritischen Nachvornedenken und somit etwas, was wir alle hin und wieder einmal brauchen: ein humanistisches Update für unsere Grundeinstellung.

Trailer, Tickets und Termine unter www.zeitgeisterjagd.de/buehnenprogramm/

Das Programm wird stets weiterentwickelt. Es ist daher auch für politische, Wirtschafts- oder Wissenschaftskongresse sowie für Unternehmens- oder Kundenveranstaltungen adaptierbar. Wer also Karla-Ingeborg aus dem Kellergewölbe des Frankfurter Karmeliterklosters befreien will, möge sich melden.


19 Profilbesucher | 1 Beiträge